Das Blutvergießen aufgrund der Religion ist absolut verboten

    Extremistische Gruppen stützen sich auf bestimmte Koranverse wie z.B. (Sure 2: 193, Sure 9: 5), die ihrer Interpretation nach das Töten von Nicht-Muslimen grundsätzlich erlauben. Diese Koranverse sind jedoch als Konkrete Reaktion...

Der Welttag zur Bekämpfung von Hassrede

     Der Welttag zur Bekämpfung von Hassrede fällt in einer Zeit zusammen, in der sich steigende Wellen der Intoleranz und des Hasses gegen Muslime sowie Verschmähung ihrer Heiligkeiten wiederholen. Diese Situation betont die...

Teilnahme am Wahlprozess und an Regierungssystemen

     Extremistische Organisationen betrachten die Teilnahme an Wahlen und an politischen Systemen als Verletzung der Lehren des Islam, weil das Wahlsystem ein westliches System ist und im Widerspruch mit der islamischen Scharia...

Das Blutvergießen aufgrund der Religion ist absolut verboten

     Es ist in der islamischen Scharia nicht erlaubt, jemanden zu zwingen, zum Islam zu konvertieren. Es steht im ehrwürdigen Koran: „Es gibt keinen Zwang im Glauben.“ (Sure 2:256). Muslimen ist auch grundsätzlich...

123468910Last

Gewaltorientierter Rechtsextremismus in Deutschland
     Rechtsextremismus ist eine Ideologie, die viele verschiedene Ausprägungen in Deutschland hat. Zu ihm gehören gemäß des Verfassungsschutzberichts in 2018 nicht nur einige deutschen Parteien, beispielsweise die...
Thursday, 18 July, 2019
Rechtsextremismus in sozialen Netzwerken
Eine Studie über die Beiträge der Rechtsextremer und die der radikalen Islamisten in sozialen Netzwerken zeigt, dass es Gemeinsamkeiten zwischen radikalen Islamisten und Neonazis gibt. Dabei wurden zwischen 2013 und 2017 mehr als 10.000...
Tuesday, 3 July, 2018
Tag gegen Anti muslimischen Rassismus
Al-Azhar Observatorium schätzt die Entscheidung, Tag gegen Anti muslimischen Rassismus festzulegen, hoch. Der Tag trifft den 1. Juli jedes Jahr. Ein Zusammenschluss aus mehr als 20 Organisationen will auf islamfeindliche-Diskurse, -Praktiken und...
Sunday, 1 July, 2018
123456

/ Categories: Nachrichten

Der Spiegel: Anti-Terror-Einsatz: Razzia in Bremer Moschee war rechtswidrig

Die Bremer Polizei hätte während ihres Anti-Terror-Einsatzes Ende Februar die Moschee des Islamischen Kulturzentrums (IKZ) nicht durchsuchen dürfen. Die Razzia sei rechtswidrig gewesen, urteilte das Landgericht Bremen in einem Beschluss vom 3. Juli. Es gab damit einer Beschwerde des IKZ recht.
Die Richter üben in dem noch nicht veröffentlichten zehnseitigen Schriftsatz, der SPIEGEL ONLINE vorliegt, scharfe Kritik am Vorgehen der Ermittler. "Hinreichend konkrete Tatsachen, die die Anordnung der Durchsuchung gerechtfertigt hätten, kann die Kammer nicht feststellen."
Das IKZ stand imMittelpunkt von Terrorwarnungen. Auf der Suche nach Waffen filzten Ermittler am 28. Februar die Räume des Vereins. Die Aktion erfolgte in Zusammenhang mit Ermittlungen gegen zwei libanesische Brüder aus dem IKZ-Umfeld. Nach Angaben des Verfassungsschutzes ist der Moscheeverein ein Sammelbecken für Salafisten.
Print
11003 Rate this article:
No rating

Please login or register to post comments.

Der Muslimische Ältestenrat wird seine 16. reguläre Sitzung im Königreich Bahrain abhalten
     Am kommenden 4. November wird der Muslimische Ältestenrat unter dem Vorsitz Seiner Eminenz des Großimams Prof. Dr. Ahmad At-Tayyeb, das 16. reguläre Treffen im Königreich Bahrain abhalten. Auf dem Treffen werden eine Reihe...
Friday, 28 October, 2022
12345678910Last

Aus der Abschiedspredigt des Propheten Muhammad am Tag ‘Arafah, Gleichheitsprinzip
     Die gesamte Menschheit stammt von Adam und Eva. Ein Araber hat weder einen Vorrang vor einem Nicht-Araber, noch hat ein Nicht-Araber einen Vorrang vor einem Araber; Weiß hat keinen Vorrang vor Schwarz, noch hat Schwarz...
Friday, 8 July, 2022
12345678910Last