Neue historische Dokumente bestätigen die Verbrechen der zionistischen Besatzung gegen das palästinensische Volk

     In ihrer letzten wöchentlichen Beilage berichtete die zionistische Zeitung „Haaretz“ über historische Dokumente, die die Massaker und Verbrechen der zionistischen Besatzung gegen das palästinensische Volk seit...

Al-Azhar Universität veranstaltet COREVIP 2019

     In Zusammenarbeit mit der Association of African Universities hat die Al-Azhar Universität die "Internationale Konferenz der Hochschulleiter in Afrika " (COREVIP 2019) ins Leben gerufen, die bis zum 11. Juli...

Präsidentin der UN-Generalversammlung lobt die Bemühungen der Al-Azhar bei der Verbreitung des Friedens und bei der Bekämpfung des Extremismus

     Am Dienstag, den 02. 07. 2019, kam María Fernanda Espinosa, die Präsidentin der UN-Generalversammlung, in Begleitung einer hochrangigen Delegation der UN in Al-Azhar zu Besuch, die Herr Richard Dictus, den UN-Koordinator...

Al-Azhar Observatorium für Bekämpfung des Extremismus führt eine Kampagne unter dem Titel "Sport als Mittel für interkulturelle Verständigung"...

     Heute Morgen führte Al- Al-Azhar Observatorium für Bekämpfung des Extremismus eine Kampagne unter dem Titel " Sport als Mittel für interkulturelle Verständigung " zeitgleich mit der Afrika-Meisterschaft, die in...

1345678910Last

Rechtsextremismus in sozialen Netzwerken
Eine Studie über die Beiträge der Rechtsextremer und die der radikalen Islamisten in sozialen Netzwerken zeigt, dass es Gemeinsamkeiten zwischen radikalen Islamisten und Neonazis gibt. Dabei wurden zwischen 2013 und 2017 mehr als 10.000...
Tuesday, 3 July, 2018
Tag gegen Anti muslimischen Rassismus
Al-Azhar Observatorium schätzt die Entscheidung, Tag gegen Anti muslimischen Rassismus festzulegen, hoch. Der Tag trifft den 1. Juli jedes Jahr. Ein Zusammenschluss aus mehr als 20 Organisationen will auf islamfeindliche-Diskurse, -Praktiken und...
Sunday, 1 July, 2018
Radikalisierung in Nordrhein-Westfalen
Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU)warnte vor der Gefahr der Kinder von zurückkehrenden IS-Kämpfern und ruft zur Sammlung und Speicherung von Informationen über sie, damit die Behörden mit ihnen in bester Weise umgehen...
Tuesday, 5 June, 2018
123456

Die Gefahr des geistigen Extremismus
Sameh Eledwy
/ Categories: Artikel

Die Gefahr des geistigen Extremismus

     Es besteht keinen Zweifel daran, dass die extremistischen und terroristischen Gruppen rund um die Welt trotz ihrer unterschiedlichen Positionen und Ideologien eine ernsthafte Bedrohung darstellen. Außerdem ist es nicht annehmbar, sich nur auf eine bestimmte Gruppe oder Organisation bei der Bekämpfung zu konzentrieren, egal wie gefährlich sie ist. Vielmehr soll die Bekämpfung alle Organisationen einschließen. Dabei geht es grundsätzlich um die geistige Bekämpfung, bevor es sich um eine militärische Konfrontation handelt. Deshalb ist es erforderlich, die Konfrontation in erster Linie auf der Behandlung des extremistischen Denkens zu basieren und nicht auf dem, was davon hervorgerufen wird. Dies besteht in der Strategie des Al-Azhar-Observatoriums, die es im Rahmen seiner laufenden Aktivitäten und seiner zielorientierten Bemühungen zur Berichtigung der extremistischen Ideologie verfolgt.

Es gibt viele Gründe für den geistigen Extremismus, darunter stehen feindselige Betrachtung des Lebens, Nichtwissen von dem Fiqh der aktuellen Vorfälle (fiquh alwaqi'), Vernachlässigung der Zielsetzungen der Scharia,  Nichtachtung der Meinungsunterschiede der Gelehrten (fiquh alikhtilaf) und der Strategien zur Herstellung von Radikalismus. Dazu gehören auch, keine spezifischen und klaren Strategien umzusetzen, um Extremismus und Gewalt zu bekämpfen.

Die wissenschaftlichen, religiösen, und politischen Institutionen sowie die Sicherheitsbehörden sollen bei der Bekämpfung des intellektuellen Extremismus eine wichtige Rolle spielen.

Der geistige Extremismus hat den islamischen Gesellschaften geschadet und zur Entstehung von Gewalt und Terrorismus geführt, so muss man bei der Bekämpfung solcher geistigen Abweichung, Extremismus und Terrorismus weitreichende Strategie zum Herausfinden der realen Ursachen der Radikalisierung verfolgen.

 Dies bedeutet nicht, dass es eine Rechtfertigung für solche Kriminellen gibt, aber es ist eine bösartige Krankheit, die auf wissenschaftlicher Weise untersucht werden muss, um die Ursachen für ihre Ausbreitung und deren Behandlungsmethoden zu erkennen.

Man sah in letzter Zeit die terroristischen Taten in mehreren Ländern, die das Gewissen aller Menschen erschütterten: wer den Wert des Friedens schätzt und die Gnade der Sicherheit spürt, begreift das Grauen des Terrorismus und der Zunahme der Gewalt.  

Der intellektuelle Aspekt bei der umfassenden Konfrontation mit dem abweichenden Verhalten ist nicht zu vernachlässigen, um eine vollkommene geistige Sicherheit in der Gesellschaft zu erreichen. Zur Erklärung der Hauptmerkmale der umfassenden Konfrontation einschließlich der geistigen mit dem abweichenden Verhalten müssen die Motivationen des abweichenden Denkens an jedem einzelnen überprüft und die gemeinsamen Faktoren auf individueller und gesellschaftlicher Ebene festgelegt werden. Dadurch werden klar die grundlegenden Merkmale der Sicherheit und der nationalen Stabilität, die darin liegen, die religiösen und sozialen Werte und Grundlagen in der Gesellschaft aufrechtzuerhalten. Denn ohne die Erhaltung der religiösen, sozialen und kulturellen Identität der Gesellschaft ist es nicht möglich, ein System aufzubauen, das dazu beiträgt, abweichenden Ideen entgegenzuwirken.

In diesem Zusammenhang gibt es Schritte, die bereits in Kraft getreten sind, und einige, die noch nicht umgesetzt werden.

Darunter sind:

- Vokabeln und Begriffe, die mit Toleranz, Vielfalt, Respekt gegenüber den Anderen und mit dem wirksamen Dialog verbunden sind, in Lehrplänen und Studienaktivitäten notwendigerweise einzuführen und diese mit den täglichen Aktivitäten zu verknüpfen.

- Seminare und Fortbildungskurse zur Förderung von Toleranz und Mäßigung, insbesondere für die Pädagogen zu veranstalten, um die Jungen vor den Wellen des intellektuellen Extremismus zu schützen, und zwar durch Knüpfung der Kontakte zwischen den Institutionen der Zivilgesellschaft, um Sensibilisierungsprogramme zum Einschränken dieses Phänomens zu schaffen.

- Abweichende Gedanken und destruktive Strömungen klarzustellen, die auf Zerstörung der Geister und der in der Gesellschaft verankerten religiösen Überzeugungen, um die religiöse und intellektuelle Sicherheit der Gesellschaft zu stärken.

- Vor der durch Internet, Satellitenkanäle und andere Kommunikationsmittel entstanden intellektuellen Flut zu warnen, die die Ideen religiöser und geistiger Radikalen verbreiten.

- Schadensausmaß aufzuzeigen, das durch den intellektuellen Extremismus verursacht werden, einschließlich der Verletzlichkeit der von Islam geschützter Seelen, Ehre und öffentlicher und privater Eigentümer.

- Die Mäßigung des Islams und die Gefährlichkeit des Extremismus und der Abweichung von der Mäßigung klarzustellen sowie die religiöse Unwissenheit zu kämpfen, die als einer der wichtigsten Faktoren für die Übernahme extremistischer Ideen gilt.

- Das mäßige Denken in allen Lebensbereichen zu berücksichtigen und die Kultur der intellektuellen Sicherheit unter den Mitgliedern der Gesellschaft zu fördern.

- Gesundes System für die intellektuelle Sicherheit in der Gesellschaft zu schaffen, was Institutionen erfordert, die sich mit dem wissenschaftlichen Aspekt befassen, religiöse Texte und deren Auslegungen und Anwendungen im Laufe der Zeit zu überprüfen, die Motiv für den intellektuellen Extremismus sein können, um ein umfassendes Konzept zu erreichen, das mit den Anforderungen der Zeit und des aktuellen Lebens vereinbar ist.

- Die Zusammenarbeit zu entwickeln und Gelegenheiten für ein gemäßigtes Denken und friedliches Zusammenleben in den Bereichen der Freiwilligenarbeit im Rahmen der religiösen und humanitären Werte und Prinzipien der Gemeinschaft zu schaffen und diese Werte und Prinzipien aufgrund der allgemeinen Regeln der islamischen Scharia zu verfestigen.

- Institutionen aufzubauen, die sich damit beschäftigen, alles zu beobachten, was die geistige Sicherheit der Gemeinschaft von innen und von außen bedroht, um umfassende und praktische Programme zu entwickeln, die damit konfrontieren können. Davon ausgehend hat Al-Azhar einige Zentren errichtet, die den Extremums kämpfen und die geistige Sicherheit fördern, die alle Gesellschaften dienen.

In diesem Rahmen hat Al-Azhar ein Übersetzungszentrum gegründet, das Bücher über den Islam übersetzt, die die Wahrheit des Islam erklären. Al-Azhar hat auch das Fatwa-Zentrum für den Kampf der regelwidrigen Fatwas aufgerichtet, die in vielen Medien verbreitet sind, was wir alle in der letzten Zeit besonders in letztem Jahrzehnt bemerkt haben. Darüber hinaus hat Al-Azhar das Al-Azhar-Observatorium Für Bekämpfung des Extremismus im Jahre 2015 errichtet, um die Rolle der geistigen Sicherheit zu fördern und den Extremismus zu kämpfen.

Das Observatorium zu errichten ist entstanden aufgrund eigner Idee des Groß-Imam von Al-Azhar Prof. Dr. Ahmed Al-Tayeb, um alle extremistischen Ideen zu observieren und die irrigen Botschaften zu widerlegen, die gegen die wahre islamische Religion verstoßen.

Wir sollen uns unbedingt heutzutage über Das Bewahren des Denkens vor jeglicher Abweichung sicher sein, die eine Bedrohung für die nationale Sicherheit oder für eine seiner geistigen, religiösen, kulturellen, moralischen und sicherheitsbezogenen Voraussetzungen darstellt.

Wir erleben heute Wissensexplosion, Offenheit den verschiedenen Kulturen und Zivilisationen gegenüber durch das Internet die sozialen Medien herrschen über die jugendlichen. Um festzustellen, inwieweit die intellektuelle Sicherheit in einer Gesellschaft verfügbar ist, müssen wir den Glauben dieser Gesellschaft, die Werte, die sie annimmt, die Prinzipien, an die sie glaubt, und ihre gemeinsame Vorstellung betrachten, die die öffentliche Meinung zu den entscheidenden Fragen bestimmt. Wenn sie stabil, verankert, kollektiv respektiert und befestigt mit stark öffentlicher Meinung sind, so soll diese Gesellschaft intellektuell sicher sein.

 

Previous Article Gefahr des Rechtsextremismus für die Muslime in Deutschland
Next Article Der Schutz des Intellekts vor Extremismus
Print
87 Rate this article:
No rating

Please login or register to post comments.

Neue historische Dokumente bestätigen die Verbrechen der zionistischen Besatzung gegen das palästinensische Volk
     In ihrer letzten wöchentlichen Beilage berichtete die zionistische Zeitung „Haaretz“ über historische Dokumente, die die Massaker und Verbrechen der zionistischen Besatzung gegen das palästinensische Volk seit...
Tuesday, 16 July, 2019
12345678910Last

Nach dem Ramadan
     In einer kritischen Lage und in einem beispiellosen Ereignis sprach Abu Bakr, der islamische erste Kalif, nach dem Tod des Propheten die Muslime an: „Wer den Mohamad dient, dann soll endlich verstehen, dass Mohamad...
Monday, 24 June, 2019
Geburtstag des Propheten Muhammad
Monday, 19 November, 2018
12345678