Erklärung des Rates der hochrangigen Gelehrten von Al-Azhar bezüglich der Entwicklungen in der Corona-Krise...

     xEs ist Pflicht, die von den zuständigen Behörden festgelegten vorbeugenden Maßnahmen einzuhalten. Eine Verletzung dieser Maßnahmen ist stark verboten. Die soziale Distanzierung zwischen den Moslimen, die das Gebet gemeinsam...

Al-Azhar Observatorium begrüßt die Forderung des Präsidenten El-Sisi, der Verletzung der religiösen Werte ein Ende zu setzen

     Al-Azhar Observatorium für Bekämpfung des Extremismus verfolgte mit großem Interesse die Äußerungen des ägyptischen Präsidenten Abdel Fatah El-Sisi während der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten...

Am Weltkindertag Al-Azhar_Observatorium: Der Kinderschutz soll ein Ziel für alle Gesellschaften sein

Die Welt feiert jedes Jahr am 20. November den Weltkindertag, den Jahrestag, an dem die UN-Vollversammlung die Kinderrechtskonvention von 1989 verabschiedete. Ab 1990 begann man den Kindertag feiern, um die Weltbindung zu stärken,  das...

Der Großscheich von Al-Azhar zu dem französischen Außenminister...

Der Großscheich von Al-Azhar zu dem französischen Außenminister: - Wenn es darum geht, den Islam und den Propheten Muhammad zu beleidigen, kann ich nicht diplomatisch sprechen. - Die Islambeleidigung schadet Frankreich und baut eine Hassmauer...

123578910Last

"Hakimiyya" als relevanter Begriff der Terrorgruppen
Der Begriff „Hakimiyya“ ist in der Neuzeit im islamischen Kontext entstanden. Damit wird gemeint, dass die Herrschaft nur Allah allein zusteht, und dass alle Herrschaftssysteme demzufolge ketzerische Formen sind.  Der Begriff...
Monday, 2 October, 2017
Daesh behauptet, dass die Muslime zum Dschihâd gegen alle Nichtmuslime verpflichtet sind
In vielen Videos und Artikeln von Daesh wird behauptet, dass der Dschihâd eine Pflicht aller Muslime gegen die Nichtmuslime. Als Beleg wird am meisten der Vers angeführt: „Und kämpfet wider sie, bis keine Verfolgung mehr ist und aller...
Sunday, 1 October, 2017
Daesch verbrennt seine Feinde
Allah, der Erhabene, ehrt den Menschen in seinem Leben und nach seinem Tod. Es steht im Koran: „Wir haben doch wahrlich die Kinder Adams geehrt,  dass wir sie über Land und Meer getragen, mit guten Dingen  versorgt und sie vor...
Tuesday, 22 August, 2017
123456

Gleichberichtigung von Mann und Frau im Islam
Anonym

Gleichberichtigung von Mann und Frau im Islam

Der Islam betrachtet die Männer und Frauen seit mehr als 1400 Jahren als gleichberechtigt. In dieser Zeit herrschte eine ungerechte Kultur den Frauen gegenüber. Da kam die Botschaft des Islam mit dem Motto „Frauen und Männer sind Geschwister“ und bestätigt die Gleichberichtigung zwischen denen.

Gleichberichtigung scheint klar in vielen verschiedenen Kontexten der Religion. Früher gaben einige Leute ihren Kindern böse Namen, was der Islam ablehnte. Er gebot den Eltern, ihren Kindern, Jungen oder Mädchen, schöne Namen zu benennen.

Der Islam unterscheidet nicht zwischen Männern und Frauen bei der Rechenschaft. Der Koran sagt: „Wer rechtschaffen handelt, sei es Mann oder Frau, und dabei gläubig ist, den werden Wir ganz gewiß ein gutes Leben leben lassen.“ (Sure 16: 97) Und „Da erhörte sie ihr Herr: "Ich lasse kein Werk eines (Gutes) Tuenden von euch verlorengehen, sei es von Mann oder Frau“ (Sure 3: 195)

Wenn Allah  im Koran von Adam und Eva erzählt, spricht Er die zwei zusammen an. Er sagt z.B.: „Da sagten Wir: "O Adam, dieser (da) ist dir und deiner Gattin gewiss ein Feind. Dass er euch beide ja nicht aus dem (Paradies)garten vertreibt! Sonst wirst du unglücklich sein.” (Sure 20:117) Und sagt auch: „Aber naht euch nicht diesem Baum, sonst gehört ihr zu den Ungerechten!“ (Sure 2: 35). Der Koran  zeigt sogar die hohe Stelle der Frau, als Allah Adam, den Mann, und nicht Eva, die Frau, tadelte: „ Aber da flüsterte ihm der Satan ein und sagte: "O Adam“ (Sure 20:120) und „So widersetzte Adam sich seinem Herrn, und da fiel er in Verirrung.“ (Sure 20: 121)

Der Islam unterstreicht sogar die Stelle der Frau dadurch, dass der Prophet in seinem Sterbebett fürchtete, dass nach seinem Tod die Frauen unterdrückt werden. So sagte er: „O ihr Menschen, behandelt eure Frauen gut und seid liebenswürdig zu ihnen, denn sie sind eure Partner und an euch gebunden.“

Deshalb sagen wir denjenigen, die die Frauen des Bildungsrechtes berauben, die sie zu Hause einsperren, und die sie unterstellen, dass all diese Verhaltensweisen, bloß Traditionen und Unwissen sind und nichts mit dem Islam zu tun haben.

Wenn wir die Geschichte genauer betrachten, finden wir, dass viele Männer die Hadithwissenschaft von Frauen erhielten. Es gab Frauen, welche an den Feldzügen des Propheten teilnahmen, und die aus dem Haus gingen und für viele Menschen nützlich waren. In Bezug auf die Überlieferung “die Frauen haben Mangel an Verstand und Religion“ könnt ihr die Auslegung lesen, die die Hadithwissenschaftler von Aisha, Frau des Propheten, berichteten.

Wären in der Zeit des Propheten gewesen, hätten wir alle ohne Ausnahamen gewusst, dass das Leben ohne Gleichheit zwischen Männern und Frauen nicht existieren kann.

Previous Article Die Stellung der Nichtmuslime in der islamischen Geschichte (5) Zur Zeit der Osmanen (923-1342 H. /1517-1924)
Next Article Neue Maßnahmen gegen den Rechtsextremismus in Deutschland
Print
1580 Rate this article:
3.7

Please login or register to post comments.

Erklärung des Rates der hochrangigen Gelehrten von Al-Azhar bezüglich der Entwicklungen in der Corona-Krise...
     xEs ist Pflicht, die von den zuständigen Behörden festgelegten vorbeugenden Maßnahmen einzuhalten. Eine Verletzung dieser Maßnahmen ist stark verboten. Die soziale Distanzierung zwischen den Moslimen, die das Gebet gemeinsam...
Tuesday, 29 December, 2020
1345678910Last

Spiritualität in der Pilgerfahrt (Hadsch)
     In paar Tagen beginnt die jährliche Session der Pilgerfahrt. Anlässlich dessen wird  in den folgenden Zeilen den Versuch unternommen, auf die Pilgerfahrt und ihre spirituellen Demissionen einzugehen. In der Tat...
Wednesday, 31 July, 2019
Nach dem Ramadan
Monday, 24 June, 2019
Geburtstag des Propheten Muhammad
Monday, 19 November, 2018
12345678